Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Playa del Ingles

2020

Toboplaya-Grundstück ist bereits kommunal

Ein Dossier, das vor 25 Jahren begonnen wurde, wird abgeschlossen.

Ab heute beginnen die Reinigungsarbeiten auf diesem emblematischen Grundstück mit dem besten Ausblick auf den Playa del Inglés. Das Maspalomas Tourismus-Rehabilitationskonsortium plant den Bau eines Aussichtspunkts und Garten.

Ein Betrieb, das seit mehr als 25 Jahren in Ruinen ist, Müll sammelt und die Landschaft der Tourismusstadt in einer strategischen Enklave für das touristische Bild der Gemeinde zerstört. Dieses Grundstück verfügt über 4.505 Quadratmeter, deren Enteignung für die Gemeindekassen von 3.758.000 Euro entstanden ist. Bürgermeisterin Conchi Narváez erklärte, ′′ Endlich haben wir nach vielen Jahren der Vernachlässigung einen Platz wieder, der für diese rechtmäßig ist. Strand ".

Schandfleck Tobo Playa in Playa del Inglés wird endlich abgerissen – Ein Garten mit Aussichtsplattform entsteht


Playa del InglésViele kennen die Ruine des Tobo Playa an der Strandpromenade von Playa del Inglés. Warum diese Ruine dort existiert hatten wir bereits hier berichtet. Nun markiert der 17. November 2020 einen Wendepunkt in der langen Geschichte dieses Grundstückes in Playa del Inglés. Denn die Gemeinde San Bartolomé hat nach einem langen und mühsamen Weg durch rechtliche und juristische Wendungen erfolgreich die Umwandlung des Grundstückes am Anexo II für die öffentliche Nutzung erreicht.

Seit 25 Jahren ist dieses Grundstück ein „Zankapfel“ gewesen. Nun wird daraus eine Aussichtsplattform für Besucher und Anwohner sowie ein Garten an der Promenade von Playa del Inglés. Gestern fand der offizielle Verwaltungsakt der „Inbesitznahme“ des 4.505 Quadratmeter großen Grundstückes durch die Gemeinde statt. Bürgermeisterin Conchi Narváez war auch vor Ort und sie ist sich der Bedeutung bewusst, welches Image dieses Grundstück für die Gemeinde hatte und hat.

Die Gemeinde hat für die Enteignung nun final 3.710.019,85 € plus 58.240,21 € an Zinsen zahlen müssen. So wurde es final vom Gericht im Februar 2020 festgelegt. Fast die gesamte Führungsriege der Stadtverwaltung war vor Ort um die Übernahme des Grundstückes zu zelebrieren. Viele der Politiker nutzen Tobo Playa als Kinder noch selbst, um die Rutschen den Hügel hinunterzurutschen.

Nun ist alles Geschichte, die Vergangenheit des Tobo Playa als Wasserrutsche wie auch die rechtlichen Streitigkeiten und die Besetzung von Obdachlosen in einigen Gebäuden die noch auf dem Grundstück stehen.

Für 240.000 € wird die Gemeinde dort nun alles abreißen, was noch zu finden ist. Dann wird dort ein Pavillon gebaut und die Gartenanlage angelegt. Laut Angaben der Gemeinde soll im Jahr 2021 alles fertig sein. Die Arbeiten haben sogar gestern schon begonnen. – TF

               Arbeiten an der Avenida de España abgeschlossen        Av. España in Playa del Inglés fertig saniert



Playa del Inglés – Das touristische Zentrum im Süden von Gran Canaria bekommt immer modernere Straßenzüge. So wurden jetzt die Fase II Arbeiten an der Avenida de España abgeschlossen. Zwischen den Avenidas de Tenerife und Gran Canaria wurde für 580.694,95 € eine komplette Umgestaltung vorgenommen. Finanziert wird diese Umgestaltung auch durch den FEDCAN-Fonds der kanarischen Regierung.

Ausgeschrieben wurde dieser Umbau für über 730.000 Euro, die Gemeinde hat also 150.000 € eingespart. Durchgeführt wurden die Arbeiten von der Baufirma Lopesan und der Firma Imesapi für die Straßenbeleuchtung.

Die Neugestaltung inkludierte eine allgemeine Verbreiterung der Straße und Gehwege. Es wurden mehrere Bäume und Pflanzen gesetzt die in Zukunft Schatten für die Fußgänger spenden sollen. Banken und Bushaltestellen wurden auch installiert. Die vorhandenen Versorgungsnetze unter der Straße wurden ebenfalls erneuert. Zudem wurde ein Regenwasserauffangnetz installiert.

Ziel war es die Straße zu verschönern, dies ist wohl gelungen.

2019

Nach Jugend-Ticket und Residenten-Ticket: Ab März auch Monatstickets für Rentner für die Busse auf Gran Canaria

Nach Jugend-Ticket und Residenten-Ticket: Ab März auch Monatstickets für Rentner für die Busse auf Gran Canaria 

Nicht nur die Busse in Las Palmas,  .
 Nicht nur die Busse in Las Palmas, .
Bild vergrößern

Gran Canaria - Nachdem es zunächst einen inselweiten Tarif für Jugendliche und anschließend für Residenten gegeben hatte, wird es wohl ab März auch einen Einheitstarif für Rentner auf Gran Canaria für den öffentlichen Verkehrgeben. Inkludiert sind die Busse in Las Palmas ebenso wie die Busse von Global, sodass man als Rentner günstig die ganze Insel bereisen kann. Der einheitliche Preis soll irgendwo zwischen 20 und 27 Euro im Monat für das Rentner-Ticket liegen.

Diese Pläne legte nun der Verkehrsminister der Insel, Francisco Trujillo der Presse vor. Bei dem neuen Rentner-Tarif soll es keine Limits geben, man könne dann zu jeder Tageszeit und mit jeder Linie fahren, auch bei der Menge an Fahrten soll es keine Begrenzungen geben.

Allerdings wird es wohl eine Begrenzung geben, nicht jeder Rentner wird in den Genuss dieser Karte kommen, denn es ist auch gleichzeitig ein soziales Projekt. Die Verkehrsbehörde von Gran Canaria überprüft derzeit noch die finanzielle Grenze. Vermutlich wird bei einem Einkommen zwischen 12.000 und 15.000 Euro im Jahr eine Grenze gezogen, bis dahin kann man das Rentner-Ticket dann bekommen, darüber muss man sich mit dem residenten-Ticket zufriedengeben.

Finale Details zu dem neuen Rentner-Tarif für den ÖPNV auf Gran Canaria soll es dann im Februar geben.

Die Monatstickets für junge Menschen haben derweil den höchsten Zulauf, bisher haben sich 25.000 junge Menschen bis 28 Jahre für das Ticket registriert, es kostet 28 Euro im Monat. Das Residenten-Ticket hat in den erste zwei Monaten seiner Existenz 12.500 Abonnenten erhalten, es kostet derzeit 40 Euro im Monat. - TF

Weitere Artikel zum Thema:
Monatsticket für Busse auf Gran Canaria wird Residenten nur 35 bis 40 € kosten, vom 09.10.2018
Neue Residentenkarte für Busfahrten geplant: Monatspreis 40-50 € für die ganze Insel!, vom 04.09.2018
Neue Buskarte für junge Menschen bis 28 Jahre - Nur 28 € im Monat die ganze Insel erreichen!, vom 02.08.2018

 

 

Nachricht vom 29.1.19 09:20

Vorsicht by roter Flagge ist Badeverbot

80 Jahre alter schwedischer Tourist ertrinkt in Maspalomas am Strand

80 Jahre alter schwedischer Tourist ertrinkt in Maspalomas am Strand 

Auch die Rettungskräfte des kanari .
 Auch die Rettungskräfte des kanari .
Bild vergrößern

Maspalomas - Laut einem Bericht der Notrufzentrale 1-1-2 ist am gestrigen Montag ein 80 Jahre alter Schwede am Strand von Maspalomas ertrunken. Der Mann geriet in Not und wurde von den Rettungsschwimmern des Roten Kreuzes aus dem Wasser gerettet, da litt er aber bereits an Herz und Atemstillstand. Umgehend wurden Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte versuchten die Rettungsschwimmer ihr bestes, die Rettungskräfte übernahmen und versuchten ebenfalls den Mann aus Schweden wiederzubeleben.

Nach einiger Zeit mussten die Rettungskräfte die Versuche jedoch aufgeben, man konnte lediglich den Tod des Mannes bestätigen. Passiert ist der Vorfall gegen 14 Uhr, neben dem Roten Kreuz und den Rettungskräften war auch die nationale Polizei beteiligt die für die Überwachung und den Abtransport der Leiche zuständig war. Die Lokale Polizei sicherte den Ort des Geschehens ab. - TF

Stand 29.1.2019

weitere

55 Straßen im touristischen Süden werden erneuert - Kosten 707.000 €

55 Straßen im touristischen Süden werden erneuert - Kosten 707.000 € 

Die Gemeinde San Bartolomé de Tira .
 Die Gemeinde San Bartolomé de Tira .
Bild vergrößern

San Bartolomé de Tirajana - Die touristische Gemeinde im Süden von Gran Canaria schreitet bei den Erneuerungsarbeiten für Straßen im Gemeindegebiet auch in diesem Jahr weiter voran. Nun wurden weitere Aufträge an die Firmen Petrecan SL und Santa Cazorla SLU in Höhe von 706.660,81 Euro vergeben, welche die Erneuerung von 98.000 Quadratmeter Straßenfläche vorsehen. Es geht dabei um 55 Straßen im Gemeindegebiet. Das temporäre Joint Venture der beiden Firmen gewann die Ausschreibung der Gemeinde.

Die gesamten Kosten werden von der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana selbst getragen. Die kompletten Arbeiten sollen etwas drei Monate nach dem Beginn der Arbeiten abgeschlossen sein. Insgesamt nahmen vier weitere Unternehmen an der Ausschreibung teil, die Gemeinde konnte sich so ganze 493.307 Euro sparen. Das Geld wird zusätzlich in die Erhaltung der öffentlichen Infrastruktur gesteckt, so die Gemeinde.

In der nun vergebenen Ausschreibung ging es aber nicht nur um neue Straßendecken, teilweise werden auch Fußgängerwege, Abwasserleitungen und Beschilderung erneuert.

Folgende Straßen sind definitiv in der Ausschreibung enthalten gewesen:
- Avda. Touroperador TUI und alle Parallelstraßen zum Parque Tony Gallardo in Maspalomas.
- Die Straßen Monserrat Caballé, José Carreras, Pilar Lorengar & Gayarre in Bellavista, San Fernando.
- Die Straßen Serventia, Bentagache, Isora-Adargoma & Taliarte in Aldea Blanca.
- Alle Verbindungsstraßen, die von der Kreuzung El Rodeo nach Agadir und El Matorral führen.
- Die wichtigen Straßen Las Magnolias (San Agustín), Hamburgo (El Veril) & Avda. de Estados Unidos (Playa del Inglés).
- Die Straße Alcalde Marcial Franco (San Fernando) und die Avdas Lisboa sowie Bonn in Playa del Ingés, letztere auch inklusive der Parkplatzflächen.
- verschiedene Straßenabschnitte in El Salobre ebenso wie die Straße Dr. Juan Bosch Millares (Sonnenland).
- Der Parkplatz in der Straße Chiapas & die Straßen Cien Fuegos, Río de Janeiro, Trinidad y Tobago, Buenos Aires, Los Andes und die Avda. del Barranco, zudem die Straßen Varadero, Mar del Plata, San Salvador & Acapulco (El Tablero).
- Die Straße Agustín Espinosa als Zufahrtsstraße nach Montaña La Data Baja ab der Hauptstraße GC-503.
- Alle Verbindungsstraßen zwischen El Tablero und Calderín sowie einige kleinere Straßen in Cercados de Espino, Tinte und anderen Gebieten der Gemeinde.

Mit diesem neuen Investitionsplan hat die touristische Gemeinde im Süden von Gran Canaria die letzten sechs Jahre fortgesetzt, ohne die erneute Investition wurden bereits knapp 4 Millionen Euro innerhalb der Gemeinde für neue Straßenbeläge ausgegeben. Auf welcher der oben genannten Straßen wann genau gearbeitet wird, ist noch nicht bekannt. - TF

 

2017 wurden viele Straßendecken erneuert 

z.B. Avd. de Tirajana , Avd. de Gran Canaria, Straße zum Srand total Neu in 2Jahren,

Avd de Espana, Avd. de Tenrife usw.

Viele Hotels wurden Grundsaniert

Riu San Miguel, Riu Flamingo & Papayas, El Palmar,Princess,und diverse mehr.

Plan von Playa del Ingles 

Abora Club Catarina by Lopesan

Neue renoviertes IFA Catarina 

bei Nacht

Playa del Ingles

 
 
Strand von Playa del Ingles
 
 


 
 
Video über Strand von Playa del Ingles by Ebbe
 
 

Kleines Video über Playa del Ingles rund herum

Guckt Euch das an ist sehr schöner Umblick!

oder dieses

 

Mit der Drohne über PdI ind am Strand.

______________________________

Gaypride 2016

Neue Startzeiten und längerer Weg

Der neue Weg der Gaypride 2016

____________________________________________________

2016 Only for Men

2015 als New Boney M wiedereröffnet

nach 2x Fehlversuchen mit neuem Lokal und Night-Club

Boney M. nach über 35 Jahren geschlossen!

25.06.2014:  Vielen Diskothekenbesucher gleicht die Schließung der bekanntesten Diskothek Boney M. im Süden von Gran Canaria in Playa del Inglès einer Beerdigung.

Wie der Besitzer Jesus Corral mitteilte, wird das Boney M. nicht mehr geöffnet, obwohl auf dem Plakat im Eingang besagt, es sei wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Der Generalsekretär für Freizeit, Antonio Velez, gab in einer Veröffentlichung bekannt, dass bedauerlicher Weise immer mehr Betriebe aus den 80er und 90er Jahre ihre Tore für immer schließen. Playa del Inglès verliert eine Lokalität, die besonders für Nachtschwärmer sehr beliebt war.

 

 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.